Oliver Hugel arbeitet seit mehr als fünf Jahren als Kursleiter bei WBS TRAINING. Er betreut die Kurse Online-Redakteur, Online Marketing Manager und Social Media Manager. Dabei ist ihm vor allem die Vermittlung von SEO-Wissen an seine Teilnehmer ein großes Anliegen. Was genau SEO ist, wie man SEO lernen kann und warum SEO-Know-how die Jobchancen steigert, verrät er uns im Interview.

Herr Hugel, was ist SEO, kurz und bündig erklärt

Profilbild SEO-Experte Oliver Hugel
SEO-Experte Oliver Hugel

SEO steht zu deutsch für die Suchmaschinenoptimierung. Wer sich heute im Internet bewegt, und das ist in den von mir betreuten Kursen zwangsläufig der Fall, muss wissen, wie das Internet und die entsprechenden Mechanismen hinsichtlich der Verbreitung von Inhalten funktionieren. Ob man einen Shop, einen Blog, oder eine professionelle Website betreibt: Sie alle basieren darauf, dass man diese Angebote und Seiten auch im Internet finden kann. Dieses Finden wird durch Suchmaschinen erleichtert. Und um die eigenen Produkte im Internet zu platzieren, braucht man SEO. So erfreut man sich nicht nur selbst an den eigenen Angeboten, sondern stellt auch sicher, dass diese gefunden werden.

Sind SEO-Kenntnisse im Online Marketing und Social Media ein “Plus“ oder ein “Muss“?

SEO-Kenntnisse sind mittlerweile für jeden, der im Onlinegeschäft mit Websites arbeitet, ein absolutes Muss. Hier muss man erstmal wissen, dass die wertvollste Währung auf diesem Planeten Daten sind – persönliche Daten. Daten, mit denen vor allem Unternehmen im Internet heutzutage genau ihre Zielgruppe definieren können. Wo befindet sich mein Kunde, welche Interessen hat er und vor allem, wie kann ich ihm etwas verkaufen? Um als (Online-) Händler wahrgenommen und gefunden zu werden, bedarf es kluger, taktischer Marketingentscheidungen und vor allem einer cleveren und transparenten Positionierung in den Suchmaschinen.

Wie kann man eine gute Positionierung in den Suchmaschinen erreichen?

Man braucht zunächst eine kluge Marketing- und SEO-Strategie. Das bedeutet: Wie muss ich meine Website gestalten, wie optimiere ich meine Inhalte, wie formuliere ich die Texte rund um meine Waren mit den richtigen Schlüsselwörtern, auch Keywords genannt, um von meiner potentiellen Zielgruppe über die Suchmaschinen auch gefunden zu werden. Google, als der Weltmarktführer, passt hier die entsprechenden Parameter immer wieder an und variiert somit ständig die Hürden für Unternehmen, im Netz gefunden zu werden. Die Nachfrage nach fähigen Mitarbeitern, die das Handwerk SEO im Internet verstehen, steigt daher extrem.

Wie vermitteln Sie Ihren Teilnehmern SEO-Kenntnisse?

Uns ist es wichtig, den Teilnehmern praktisches Wissen zu vermitteln. Im Gegensatz zu klassischen Wissensprüfungen fördern wir konkret die Handlungsfähigkeit unserer Teilnehmer, die sie im Anschluss an Ihre Weiterbildung direkt im Job einsetzen können. Deshalb haben wir die „SEO-Keyword-Challenge“ ins Leben gerufen. Die Challenge findet in parallel ablaufenden Kursgruppen statt – zwischen den angehenden Online-Redakteuren, den Online Marketing Managern und den Social Media Managern. Diese Kursgruppen liefern sich sozusagen ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Ziel ist es, ausgedachte Kunstbegriffe zu listen, die Google aktuell nicht indiziert hat. Begriffe, die null Treffer über die Google-Suche ergeben, sollen so geschickt wie möglich über die gängigen Sozialen Netzwerke, Websites und Blogs verbreitet werden.

Was für Begriffe und Keywords können das zum Beispiel sein?

Bei der Auswahl der Keywords ist der Kreativität der Teilnehmer keine Grenzen gesetzt. Sie sollten gute Assoziationen wecken und möglichst offen sein, und damit vor allem eins: Spaß bringen. In der letzten Challenge waren es Begriffe wie „tresgastila“, „canchouchsta“ und „zumiskaja“, alles ausgedachte Wörter, die jeder Teilnehmer mit völlig unterschiedlichen Zusammenhängen assoziierte. Aus Canchouchsta wurde z.B. kurzer Hand ein universeller Trinkspruch, Gruß oder Floskel. Tresgastilia ein Restaurant oder ein leckeres Essen. Und zu allen Ideen haben die Teilnehmer in den drei Kursen unterschiedliche Beiträge geschrieben, Websites und Blogs erstellt, Videos gedreht und alles im Live-Modus im Internet verbreitet – eine kursübergreifende „Challenge“ entstand. Katrin Nyland, eine unserer Trainerinnen sagte, die Teilnehmer hätten mit Begeisterung 15 Tage wie in einer gut funktionierenden SEO/PR-Agentur gearbeitet. Diese Erfahrung sei für die berufliche Praxis viel wertvoller als alle Fachvorträge dieser Welt gewesen.

Was passiert nach der SEO-Keyword Challenge mit den erstellten Websites und ihren Keywords?

Die Websites, die alle in Teamarbeit entstehen, sind ja tatsächlich echte Websites, das heißt z.T. über die jeweiligen Domains und Provider wirklich angemeldet. Wir möchten, dass der Teilnehmer seine erzielten Erfolge auch mitnehmen kann und erteilen gerne bei Bedarf einer anschließenden Weiterverwertung die entsprechenden Nutzungsrechte. Die entstandenen Websites und Artikel können natürlich auch unabhängig davon als Arbeitsprobe für die eigene Bewerbungsmappe mitgenommen werden, um zu zeigen: „Ich weiß, wie das funktioniert.“

Lässt sich der Erfolg der SEO-Challenge auch in Zahlen ausdrücken?

Die Ergebnisse dieser Analyse waren wirklich großartig. Neben den erstklassigen Ideen und deren gelungener Verbreitung konnten die Teilnehmer hier mit einem kleinen Werbebudget die entsprechenden Sozialen Netzwerke wirksam und regelmäßig mit den aktuellen Beiträgen bespielen, so dass binnen fünf Tagen über 3.400 Ergebnisse bei Google generiert wurden. Nach dem vereinbarten Stichtag für die finale Messung waren es nach weiteren 24 Stunden sogar schon über 4.500 Ergebnisse. Ergebnisse, die unsere Teilnehmer nicht nur begeisterten, sondern die sie jetzt auch über die entsprechenden Tools richtig analysieren und interpretieren können.

Wie ist die Challenge in den Kursen angekommen?

Ein Teilnehmer aus dem Kurs Social Media Manager hat mir erklärt, es sei für ihn ein cooles Event in Realität und Echtzeit gewesen. Es sei erstaunlich, wie der große Einfluss von Traffic auf den Social-Media-Kanälen, aber auch eine aktuelle ´Description´, verknüpft mit Content auf der Webseite im Google-Ranking, Wunder bewirke. Unser Trainer Stefan Kaltenecker erklärte begeistert, dass für ihn vor allem der Einfluss des Freshness-Faktors bemerkenswert gewesen sei, also die stetige Aktualisierung des Contents, der aktuelle Social Media Posts verstärkt in den ersten Tagen auf die vorderen Ranking-Positionen katapultiert habe. SEO-Mission erfolgreich abgeschlossen!

Inwiefern steigert das praktische SEO-Wissen die Jobchancen der Teilnehmer?

In den Kursen wird neben der SEO-Challenge auch weiteres Fachwissen, gerade zu InDesign und Photoshop vermittelt. Mit den kursinternen 15 Tagen der SEO-Keyword-Challenge nimmt jeder Teilnehmer nicht nur die Basics, sondern auch etwas Nachhaltiges mit: Fortgeschrittenes Praxiswissen, und die nachweisbaren Erfolge der eigens kreierten SEO-Strategien. Ich bin wirklich mächtig stolz auf die Leistung „meiner“ Teilnehmer, die sich zu Recht als „beste Social Media Redaktion der Welt“ fühlen durften. Mit diesem Wissen stellen unsere Teilnehmer für alle Unternehmen im Bereich Online Marketing, Online-Redaktion und Social Media eine wertvolle Unterstützung dar und haben in jeder Firma, die online arbeitet, beste Chancen.

Sie wollen die Herausforderung annehmen und Ihre SEO-Fähigkeiten aufpolieren? Dann melden Sie sich jetzt für eine Weiterbildung im Bereich Online-Redaktion, Online Marketing oder Social Media an!

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.