Wie geht eigentlich… online unterrichten?

In Zeiten von Corona stehen viele Unis und Hochschulen vor der Herausforderung, vom Unterricht in Präsenz zum Online-Unterricht zu wechseln. Doch für einige Dozentinnen und Dozenten ist der virtuelle Unialltag nicht nur die Ausnahme – sondern die Regel!

Zum Beispiel für Andrea Pilecky und Roman Sartor. Die beiden bilden die Studiengangleitung des berufsbegleitenden MBA Compliance & Risikomanagement bei WBS AKADEMIE in Kooperation mit der FH Burgenland. Das Masterstudium, das sie koordinieren, findet vorrangig online statt – und zwar nicht aufgrund von Corona, sondern ganz regulär.


Studium neben dem Beruf?

Starte jetzt dein berufsbegleitendes Masterstudium mit WBS AKADEMIE!

Mehr Infos.


Ihren Studierenden laufen Andrea und Roman daher eher selten persönlich über den Weg. Dafür sehen sie diese vor der Webcam oder wenn sie als Avatare im Online-Hörsaal vor ihnen sitzen.
Wie das virtuelle Unterrichten im Alltag funktioniert und was den MBA Compliance und Risikomanagement darüber hinaus so besonders macht, das verraten die zwei im Interview mit „Hallo Karriere!“.

Andrea Pilecky und Roman Sartor bilden gemeinsam die Studiengangsleitung des berufsbegleitenden MBA Compliance und Risikomanagement bei WBS AKADEMIE.
Studiengangleitung Andrea und Roman unterrichten ihre Studierenden virtuell. Bücher und Fachliteratur dürfen natürlich dennoch nicht fehlen!

Roman und Andrea, ihr beide leitet den MBA Compliance und Risikomanagement der WBS AKADEMIE. Was macht dieses Masterstudium so besonders?

Roman Sartor: Das sind zum einen die Themenvielfalt und der starke Praxisbezug. Die Dozentinnen und Dozenten kommen alle aus der Praxis. Zum Beispiel aus Lehre, Behörden oder Beratung – das ergibt eine sehr bunte und sehr erfrischende Mischung. Bunt gemischt sind auch die Studierenden, die aus der gesamten DACH-Region und darüber hinaus zusammenkommen, um an dem deutschsprachigen Masterstudium teilzunehmen. Nicht zuletzt ist natürlich auch die persönliche Betreuung durch die Lehrgangsleitung eine Besonderheit. Wir sind immer für die Studierenden erreichbar und unterstützen sie in jeder Situation.

Das Masterstudium findet online statt – auf einem virtuellen Campus mit virtuellen Hörsälen und Prüfungen vor der Webcam. Welche Vorteile bietet so ein Online-Studium?

Andrea Pilecky: Die Online-Ausrichtung des Studiums bietet den Studierenden eine sehr hohe Flexibilität. Viele von ihnen sind berufstätig und profitieren davon, dass ihnen das Online-Studium eine gute Vereinbarkeit mit ihrem Beruf und privaten Verpflichtungen ermöglicht. Da die Studierenden aus unterschiedlichen Ländern kommen, entsteht zudem ein breites, internationales Netzwerk.

Ob Studierende oder Lehrkräfte: Auf dem Campus bewegt man sich als Avatar von A nach B – ein bisschen, wie in einem Computerspiel. Wie fühlt sich das Unterrichten als Avatar für euch an?

Andrea Pilecky: Sehr angenehm! Zugegeben, anfangs war ich etwas skeptisch. So ging es auch manchen anderen Dozentinnen und Dozenten. Wir haben jedoch schnell festgestellt, welche großartigen Vorteile der virtuelle Campus bietet. Durch die Avatare entsteht viel Interaktion. Man spricht nicht ins Leere, sondern hat sein Auditorium stets vor sich. Die Flexibilität ist für alle Beteiligten in der heutigen Dynamik des Wirtschaftslebens ein wichtiger Aspekt. Physische Präsenz erreichen wir durch die Practical Situation Days. Kurzum: Das Unterrichten macht großen Spaß und alle Beteiligten schätzen diese Mischung sehr.

Die Praxis kommt also bei dem Masterstudium nicht zu kurz. Andrea hat gerade die „Practical Situation Days“ erwähnt. Was genau ist das?

Roman Sartor: Ja, der Praxisbezug ist uns immens wichtig. Die Studierenden sollen von Beginn an einen unmittelbaren Nutzen aus dem Studium für ihr tägliches Wirken im Arbeitsumfeld ziehen. Daher gibt es im Laufe des Masterstudiums auch drei geblockte Präsenztreffen in Wien – das sind die so genannten Practical Situation Days. Dort lernen sich die Studierenden einerseits persönlich kennen. Andererseits verbinden wir das erlernte Wissen mit praktischen Anwendungen. Das kann zum Beispiel die Durchführung einer Risikoanalyse oder die Simulation einer behördlichen Hausdurchsuchung sein. Die Studierenden lernen den realen Ablauf von Prozessen kennen und haben die Möglichkeit, ihre eigenen Vortragsfähigkeiten zu erproben und zu verbessern, wie etwa bei unserem Workshop „Speak Up for Compliance“ – das ist Praxis pur!

Mit der Ausrichtung des Studiums bewegt ihr euch am Puls der Zeit. Denn der Bereich Compliance hat in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Warum ist das so?

Roman Sartor: Unternehmen, ganz gleich, aus welcher Branche, haben im letzten Jahrzehnt zunehmend festgestellt, dass die Fokussierung auf Compliance einen wesentlichen Beitrag zum Unternehmenserfolg darstellt. Dabei geht es nicht nur um die Einhaltung von Gesetzen und internen Vorschriften und somit die Rechtssicherheit des Unternehmens. Es geht auch um die Frage der Unternehmenskultur, des Umgangs mit Geschäftspartnern und der Stärkung der Reputation. In der Kombination mit Risikomanagement bietet der Bereich Compliance damit hervorragende Aussichten auf dem Arbeitsmarkt. Mit einer akademischen Ausbildung wie diesem MBA verschaffen sich die Studierenden einen entscheidenden Karrierevorteil.

Compliance und Risikomanagement werden für Unternehmen nicht nur immer wichtiger, beides entwickelt sich auch rasant weiter. Wie stellt ihr als Studiengangleitung sicher, dass die Inhalte des Studiums immer up to date sind?

Roman Sartor: Wir holen uns laufend Rückmeldung von den Studierenden, aber auch von den Dozentinnen und Dozenten. Und selbstverständlich beobachten wir auch in unserem täglichen beruflichen Wirken die Entwicklungen sehr genau. Wo Anpassungsbedarf besteht, wird dieser sofort umgesetzt.

Andrea Pilecky: Wir fragen die Studierenden auch immer nach Sonderwünschen zu bestimmten Themen und gehen auf diese Bedürfnisse unmittelbar ein. Wie schon gesagt, betreuen wir die Studierenden sehr persönlich. Das macht letztlich auch die Einzigartigkeit dieses MBA im deutschsprachigen Raum aus!

Vielen Dank für die spannenden Einblicke hinter die Kulissen eures Online-Masterstudiums!


Du möchtest online studieren?

Bei WBS AKADEMIE ist das möglich – starte jetzt!

Mehr Infos.


Titelbild von ThisisEngineering RAEng/Unsplash.

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.