Entwickle dich zur gefragten Fach- und Führungskraft.

In der Steinzeit wurden Muscheln gegen Werkzeuge getauscht. Später machten sich Kaufleute auf den gefährlichen Weg nach Asien, um dort an Gewürze oder Seide zu gelangen. Im Mittelalter entstanden dann die ersten großen Märkte, auf denen Waren aus aller Welt angeboten wurden. Kurz gesagt – der Handel ist so alt wie die Menschheit. Aber eine einfache Regel gilt noch immer: Wer Erfolg haben möchte, muss etwas dafür tun. Und gesunder Ehrgeiz hat noch keinem geschadet. Das siehst du ganz genauso? Wunderbar. Dann ist die Aufstiegsfortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in genau das Richtige für dich. Was dich bei der Fortbildung erwartet und warum sie ein wichtiger Meilenstein in deiner Karriere sein kann, erfährst du in diesem Beitrag.


Fortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in: Starte beruflich durch!

Mache jetzt eine Aufstiegsfortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in bei WBS AKADEMIE.

Mehr erfahren


Handelsfachwirt/-in: Für wen ist die Fortbildung geeignet?

Du hast eine kaufmännische Ausbildung in der Tasche? Du willst mehr Verantwortung übernehmen und Teil des mittleren Managements sein? Mit der Aufstiegsfortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in kannst du diese und viele weitere Ziele erreichen. Besonders dann, wenn du:

  • deine Ausbildung in einem kaufmännischen Beruf oder der Verwaltung erfolgreich abgeschlossen hast.
  • nach der Ausbildung bereits ein Jahr Berufserfahrung sammeln konntest.
  • mindestens zwei Jahre als Verkäufer/-in gearbeitet hast.
  • einen Abschluss als Fachlagerist/-in vorweisen kannst und mindestens drei Jahre in diesem Berufsfeld tätig warst.
  • mindestens fünf Jahre Praxiserfahrung in einem anderen Berufsbild gesammelt hast.

Wenn eine dieser Voraussetzungen auf dich zutrifft, steht der Teilnahme an der Fortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in zumindest formell gesehen, nichts mehr im Wege.

Fortbildung zum/zur Handelsfachwirt/in: Das solltest du mitbringen.

Karriere, Entscheidungen treffen und mehr Geld verdienen: Klingt gut, oder? Ist es auch. Damit du es soweit bringst, solltest du aber neben den rein formellen Voraussetzungen auch charakterlich geeignet sein. Disziplin, Spaß am Lernen und vor allem ein Händchen für Zahlen und Fakten sind drei Eigenschaften, die dir auf deinem Weg zum/zur Handelsfachwirt/-in gute Dienste leisten werden. Auch später, wenn du im Management Verantwortung übernimmst, solltest du dich als Führungspersönlichkeit immer weiterentwickeln. Nur so ist dir der Erfolg auch langfristig sicher.

Online lernen bei WBS AKADEMIE.
Fortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in: Online-Lernen für den Erfolg! (Quelle: Unsplash/Jeffery Erhunse)

Welche beruflichen Perspektiven bietet die Fortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in?

Die Frage sollte eher lauten: Welche nicht? Denn als Handelsfachwirt/-in kannst du in ganz verschiedenen Branchen, Unternehmen und Abteilungen durchstarten. Vom Einzelhandel und das Filialgeschäft über Warenhäuser bis hin zum Management großer Supermarktketten, stehen dir vor allem im Handel vielfältige Möglichkeiten offen. Damit verknüpft, ist natürlich die Übernahme größerer Verantwortung. Handelsfachwirt/-innen leiten Teams unterschiedlicher Größe, berichten an die Geschäftsleitung oder den Vorstand und müssen auch selbst Aufgaben delegieren. Das ist nicht nur abwechslungsreich und spannend, sondern bringt dir natürlich auch finanzielle Vorteile. Und damit du bestens vorbereitet bist, werden dir in der Fortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in viele wichtige Inhalte vermittelt.

In 12 Monaten zum/zur Handelsfachwirt/-in: Private Bildungsanbieter wie die WBS AKADEMIE geben deiner Karriere mit praxisorientierten Fort- und Weiterbildungen echte Starthilfe. Erfahre jetzt mehr über unsere Angebote.

Fortbildung Handelsfachwirt/-in: Inhalte und Lernziele.

Egal, in welchem Unternehmen du deine Karriere vorantreiben möchtest: Deine Aufgaben werden viele unterschiedliche Kompetenzen erfordern. Entsprechend vielfältig ist auch die Fortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in. Hier ein Überblick über die wichtigsten Lerninhalte:

Unternehmensführung und Unternehmenssteuerung

  • Geschäftsideen entwickeln und fundierte Businesspläne erstellen
  • Analyse des Marktes
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Unternehmensfinanzierung und Controlling
  • Riskmanagement

Führung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation

  • Führungsmethoden und Leadership
  • Methoden des Zeit- und Selbstmanagements
  • Personalmarketing, Personalauswahl und Personaleinsatzplanung
  • Bewertung verschiedener Entgeldsysteme
  • Förderung und Qualifizierung der eigenen Mitarbeiter/-innen
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Präsentations- und Moderationstechniken

Handelsmarketing

  • Auswertung von Markt- und Zielgruppenanalysen
  • Bewertung von Marketingstrategien
  • Planen und Umsetzen verschiedener verkaufsfördernder Maßnahmen
  • Gestalten von Verkaufsflächen und der Warenpräsentation
  • Entwicklung von E-Commerce-Konzepten

Beschaffung und Logistik

  • Ermitteln des Güterbedarfs und des Bedarfs an Dienstleistungen
  • Umsetzung und Optimierung der Beschaffungs- und Logistikprozesse
  • Optimierung von Wertschöpfungsketten
  • Bewertung des kunden- und lieferantenbezogenen Waren- und Datenflusses
  • Steuerung von Transport- und Entsorgungsprozessen
  • Lagerlogistik

Außerdem kannst du aus vier unterschiedlichen Wahlbereichen ein zusätzliches Modul belegen. Hier werden dir dann weitere Kompetenzen vermittelt. Diese sind:

Vertriebssteuerung

  • Bewerten und Umsetzung von Vertriebs- und Sortimentsstrategien
  • Planung und Durchführung von Maßnahmen zur Flächenoptimierung
  • Analyse von Kundenbedürfnissen und Kundenverhalten bei Vertriebs- und Beschaffungsprozessen
  • Beurteilen und Umsetzen der absatzbezogenen Preis- und Konditionenpolitik

Handelslogistik

  • Planung, Steuerung, Kontrolle und Optimierung von Elementen der Logistikkette
  • Verhandlung von Vertragskonditionen und Vergabe von Aufträgen
  • Umsetzen der Transportsteuerung
  • Bewertung logistischer Investitionen

Einkauf

  • Entwicklung von Einkaufsstrategien aus den Vorgaben der Unternehmenspolitik und externer Einflüsse
  • Weiterentwicklung der Sortimentsstrategie
  • Analyse der Einkaufsmärkte und Auswahl der Lieferanten
  • Entwickeln und Umsetzen von Verhandlungsstrategien zur Optimierung von Liefer- und Zahlungskonditionen

Außenhandel

  • Anbahnung von Außenhandelsgeschäften
  • Bewertung von Außenhandelsrisiken
  • Steuerung von Lagerung und Transport
  • Bewertung von Zahlungsbedingungen, Zöllen und Verbrauchssteuern
Karrieresprung Dank Aufstiegsfortbildung bei WBS AKADEMIE.
Geprüfte/r Handelsfachwirt/-in (IHK): Dein Sprung in das mittlere Management – und die Tür zur nächsten Gehaltsklasse öffnet sich. (Quelle: Unsplash/Ali Yahya)

Welche Aufgaben übernehmen Handelsfachwirt/-innen nach der Fortbildung?

So genau lässt sich diese Frage nicht beantworten. Welche Aufgaben und Verantwortlichkeiten du später übernimmst, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Handelsfachwirt/-innen sind aber meist Fach- und Führungskräfte, die handelsspezifische Geschäftsprozesse planen, koordinieren, steuern und kontrollieren. Klingt trocken, ist es aber nicht. So kann es sein, dass du spannende Werbe- und Marketingmaßnahmen umsetzen musst, die Expansion ins Ausland vorantreiben oder schwierige Verhandlungen erfolgreich abschließen sollst. Auch die Logistik bietet viele abwechslungsreiche Aufgaben, auf die du als Handelsfachwirt/-in bestens vorbereitet bist.

Mit welchem Gehalt dürfen Handelsfachwirt/-innen rechnen?

Auch hier gibt es keine einfachen Antworten. Klar ist aber – als Handelsfachwirt/-in darfst du mit einem attraktiven Gehalt rechnen. Wie hoch dieses genau ist, hängt von der jeweiligen Region, in der du arbeitest, dem Unternehmen und der Branche ab.

Gehalt nach Berufserfahrung in Jahren*

Berufserfahrung Bruttogehalt
ab 9 Jahre 52.467 Euro
7-9 Jahre 47.178 Euro
3-6 Jahre 45.552 Euro
bis 3 Jahre 44.319 Euro
*Quelle: Gehalt.de

Fortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in: Weitere berufliche Perspektiven.

Natürlich kannst du auch nach der Fortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in weiter an deiner Karriere arbeiten. Ein Beispiel ist die Weiterbildung zum/zur Handelsbetriebswirt, die du ebenfalls bei Bildungsanbietern wie der WBS AKADEMIE starten kannst. Mit der Fortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in hast du in jedem Fall eine ideale Basis, für dein weiteres berufliches Vorankommen.

Beginne jetzt deine Fortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in.

Und starte ein neues Kapitel in deiner Karriere. Durch die Fortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in hast du genau das Wissen, das du brauchst, um deinen Aufstieg ins mittlere Management voranzutreiben. Unternehmen im gesamten deutschsprachigen Raum werden deine Kompetenz und dein Engagement zu schätzen wissen und dir gerne einen attraktiven Arbeitsplatz anbieten. Also – nimm deine Zukunft selbst in die Hand und mache das Beste aus deinen Möglichkeiten!


Deine Aufstiegsfortbildung zum/zur Handelsfachwirt/-in (IHK).

Nebenberuflich bei WBS AKADEMIE fortbilden und Karriere machen!

Mehr erfahren


Titelbild von Jeffery Erhunse/Unsplash

4 Kommentare

  1. Danke für den tollen Beitrag. Ich selber planiere auch eine Fortbildung machen zu lassen, um ein Handelsfachwirt zu werden. Mein Vater handelte es seit Jahren und habe auch was von ihm gelernt. Jetzt möchte ich gerne diesen Beruf versuchen und auch mal studieren. 
    Habt ihr Tipps für ein solches Studium vielleicht, also ich suche auch Tipps aus diesem Bereich noch?
    Der Gehalt gefällt mir auch, aber die Ziffern, die du eingegeben hast, kommen sie in einem Bundesland nur vor oder in vielen? Ich wohne in Hamburg, daher frage ich!

    • Andrea

      Hallo Micha,

      schön von dir zu lesen!

      Die Tabelle gibt einen groben Überblick über deine Gehaltsmöglichkeiten als Handelsfachwirt.
      Das Gehalt kann je nach Bundesland und Region variieren. Auch die Unternehemensgröße deines Arbeitgebenden ist ausschlaggebened für die Höhe deines Gehalts.

      Du möchtest gern mehr über ein nebenberufliches Studium zum Handelsfachwirt erfahren?
      Unsere Kollegin Madeleine Lorenz (Senior Consultant Aufstiegsfortbildungen) der WBS AKADEMIE steht dir gerne telefonisch für deine Fragen zur Verfügung: 030 92 10 09-326

      Es grüßt das Team von Hallo Karriere.

  2. Benjamin Brochhagen

    Hallo, ich habe schon seit längeren den Wunsch einen Handelsfachwirt abzuschließen. Nur leider weiß ich nicht wie die Kosten getragen werden könnten? Ich selbst erfülle alle Kriterien um an einem Lehrgang wie diesen teilzunehmen. Ich habe mehrere kaufmännische Ausbildungen, Seminare und Schulungen gemacht und auch ein paar Semester BWL studiert. Allerdings hatte ich so meine Probleme mit der Zeit usw. und habe daher das Studium abgebrochen. Zur Zeit mache ich eine Weiterbildung im Zollbereich und werde diese in ein paar Monaten erfolgreich abschließen. Berufserfahrung kann ich berits ca. 10 Jahre vorweisen in verschiedenen Branchen. Von Telkommunikation bis Lager, Sachbearbeitung und Facility Management. Ich habe für Bertlesmann, Deutsche Bahn, Texitlhändler usw. gearbeitet. Wie stehen meine Chancen so etwas finanzieren zu lassen oder ich habe auch die Frage wie kostenspielig das Ganze ist? Freue mich von Ihnen zu hören.

    • Andrea

      Hallo Benjamin,

      schön von dir und deinen beruflichen Plänen zu lesen! Eine Investion in deine berufliche Zukunft lohn sich in jedem Fall. 🙂

      Schau einmal bei unseren Kolleg:innen der WBS AKADEMIE vorbei, sie haben ein passendes Angebot für dich: wbsakademie.de/shop/betriebswirtschaft/aufstiegsfortbildung-handelsfachwirt

      Madeleine Lorenz (Senior Consultant Aufstiegsfortbildungen) beantwortet dir zudem gerne alle Fragen rum um deine Finanzierungsmöglichkeiten. Rufe sie gerne unverbindlich an: 030 92 10 09-326

      Es grüßt das Team von Hallo Karriere.

Schreibe ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.